Big Zanders Feuerwerke

Privates Feuerwerk: Ablauf

Foto vom Aufbau eines Feuerwerks
  1. Sie werden sich sicher zunächst selbst Gedanken über den Abbrennplatz, die gewünschte Art des Feuerwerks, und das mögliche Budget machen. Der Abbrennplatz ist oft problematisch: Man kann zwar an vielen Orten ein Feuerwerk machen, aber für ein klassisches Höhenfeuerwerk braucht man mindestens 80m Sicherheitsabstand, besser mehr (je mehr Sicherheitsabstand, desto größere Kaliber können geschossen werden). Für ein Gartenfeuerwerk mit etwas niedrigeren Effekten (Bombetten aus Feuerwerksbatterien) reichen auch 30-50m, darunter wäre man dann auf Bodenfeuerwerk mit eventuell sehr begrenzt aufsteigenden Leuchtkugeln beschränkt. Ein solches Barockfeuerwerk (wie früher in königlichen Parks) kann auch sehr hübsch sein. Selbstverständlich dürfen innerhalb des Sicherheitsabstands keine besonders brandgefährlichen Objekte sein (Reeddächer, Gastanks, etc.). Auch Feuerwerke in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Seniorenwohnstätten und Kirchen sind problematisch.
  2. Rufen Sie uns an, wenn Sie Beratung und ein Angebot wünschen. Unser Cheffeuerwerker Alexander Boddin wird mit Ihnen gemeinsam den geplanten Abbrennplatz besichtigen, und mit Ihnen über Ihre Wünsche und die Möglichkeiten sprechen. Es ist wichtig, ein Feuerwerk möglichst rechtzeitig zu planen, da es auch für die Anzeige des Feuerwerks bei der zuständigen Behörde Fristen gibt. Mit 3-4 Wochen Vorlauf wird es noch gut möglich sein, bei weniger Zeit haben wir mit unseren guten Kontakten zu den Behörden eventuell auch noch Chancen, können aber nichts versprechen.
  3. Wenn Sie uns den Auftrag erteilt haben, melden wir das Feuerwerk bei der zuständigen Behörde an. Wir benötigen dazu die Genehmigung des oder der Grundstückseigentümer des Abbrennplatzes und der Sicherheitszone.
  4. Die Behörde kann Auflagen aussprechen, üblicherweise gehört dazu, daß die Nachbarn informiert werden. Das wäre ja in jedem Fall gute Sitte. Wir stellen Ihnen dazu gerne einen Handzettel zur Verfügung (z.B. ist wichtig, daß die Fenster in den angrenzenden Häusern geschlossen werden, und eventuelle Haustiere ggf. beruhigt werden).
  5. Dann werden wir Ihr Feuerwerk im Detail am Computer planen und alles vorbereiten, eventuell auch noch weiteres Material besorgen (wir haben allerdings ein meist gut bestücktes Lager).
  6. Die notwendige Aufbauzeit und die Teamgröße hängt natürlich von Art und Umfang des Feuerwerks ab. Für ein normales Feuerwerk von ca. 1000 Euro würden wir mit ca. 2-4 Feuerwerkern/Feuerwerkerinnen ca. 4 Stunden Aufbauzeit (noch bei Licht) benötigen. Wir würden also z.B. um ca. 15 Uhr ankommen, und dann mit dem Aufbau beginnen. Das Team besteht meist aus unserem Chefpyrotechniker, normalerweise einem weiteren Feuerwerker oder einer Feuerwerkerin mit abgeschlossener Ausbildung, und weiteren Helfern. Bei großen Feuerwerken kann sich der Aufbau auch über mehrere Tage erstrecken, und wir könnten auch Teams von 20 und mehr Personen zusammenstellen (zusammen mit Partnerfirmen).
  7. Es ist üblich, daß Feuerwerke vor der Zündung bezahlt werden (z.B. könnte die Hälfte rechtzeitig vorher per Überweisung bezahlt werden, und der Rest in bar, wenn Sie den Aufbau besichtigt haben).
  8. Zum von Ihnen gewünschten und bei der Behörde angemeldeten Zeitpunkt werden wir das Feuerwerk dann abbrennen. Es gibt Vorschriften, daß das Feuerwerk aus Lärmschutzgründen nicht zu spät abgebrannt werden darf (sofern nicht eine Ausnahmegenehmigung erteilt wurde). Daran müssen wir uns natürlich halten. Die Grenze ist normalerweise 22:00 (MEZ), während der Sommerzeit 22:30 (MESZ), und in den Monaten Mai, Juni, Juli 23:00 (MESZ). Übrigens verhindert Regen das Abbrennen des Feuerwerkes nicht (wir packen alles wasserdicht ein). Starker Wind kann dagegen dazu führen, daß nur noch Bodenfeuerwerk abgebrannt werden darf. Bei großer Trockenheit (Waldbrandgefahr) kann die Behörde Feuerwerke verbieten.
  9. Nach dem Feuerwerk führen wir eine Grobreinigung durch. Nach dem Feuerwerk haben wir also noch ca. 1-3 Stunden zu arbeiten, bevor wir dann nach Hause fahren. Eine gründlichere Reinigung kann erst am nächsten Tag bei Licht stattfinden, und ist im Basispreis nicht enthalten. Gerne machen wir Ihnen aber ein Angebot dafür.
  10. Sollten Sie sich entscheiden, die Abschlusskontrolle und Reinigung des Platzes selbst zu übernehmen, wäre wichtig, daß Sie möglichst früh am anderen Morgen (bevor dort Kinder spielen können), den Platz nochmal absuchen, ob nicht vielleicht doch eine nicht gezündete Bombette wieder herabgefallen ist, und dort liegt. Wenn Sie etwas Verdächtiges bemerken, rufen Sie uns bitte an. Selbstverständlich achten wir während des Feuerwerkes auf solche Vorkommnisse, und wenn wir etwas bemerken, verlassen wir den Platz erst, nachdem wir den Versager gefunden haben. Wir suchen den Platz auch in jedem Fall nach dem Feuerwerk gründlich ab. Die Wahrscheinlichkeit, daß wir etwas übersehen, ist also sehr gering. Aber eine zusätzliche Kontrolle bei Tageslicht ist aus Sicherheitsgründen doch nötig.
Kontakt

Webmaster: Stefan Brass, URL: http://www.bigzanders-feuerwerke.de/ablauf.html      Valid XHTML 1.0 Strict    Valid CSS!